Palmolive Naturals Cremedusche Kamelienöl & Mandel

Neulich trudelte ein neues Duschgel von Palmolive zum Testen bei mir ein: Die Cremedusche Kamelienöl & Mandel. Gerade im Sommer trifft sich das gut, da ist der Verbrauch an Duschgel ohnedies hoch. Was kann dieses Duschgel? Oder besser gesagt: Kann es mehr als ein anderes?

Werbeversprechen: Die Dusche soll mit ihrer samtigen Formel pflegen und ein sanftes, geschmeidiges Hautgefühl erzeugen. Durch wertvolle Öle soll ein „besonderes Duscherlebnis“ erzeugt werden.

Verpackung und Design: Die bekannte Palmolive-Optik (weiße Flasche mit buntem Deckel) haut mich nicht unbedingt vom Hocker. Allerdings ist das Design der Plastik-Verpackung für mich auch kein Kauf- oder Nicht-kauf-Argument.

Konsistenz, Geruch: Die Bezeichnung „Duschcreme“ wird ihrem Namen gerecht – es handelt sich um eine cremige, weiße Textur, die wirklich mehr an eine Creme als an ein Gel erinnert. Sie lässt sich sehr gut verteilen, schäumt wie ein normales Duschgel. Den Geruch würde ich als blumig-süßlich beschreiben.

Inhaltsstoffe: Eine INCI-Liste habe ich unter http://www.codecheck.info eingegeben. Ihr könnt sie dort einsehen. Grundsätzlich listet Codecheck von Mikroplastik abgesehen nicht arg bedenkliche Inhaltsstoffe auf, was die Dusche sicherlich für den/die eine/n oder andere/n sehr interessant macht.

Preis: Bei DM Österreich erhält man 250 ml Inhalt für 1,15 Euro.

Fazit: Die Dusche fühlt sich auf der Haut sehr gut an, sie reinigt gut und pflegt die Haut insofern, als sie sich danach nicht sofort ausgetrocknet anfühlt. Aufs Eincremen danach verzichte ich aber trotzdem nicht. Die Konsistenz finde ich sehr schön, auch ist die Cremedusche dadurch recht ergiebig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich angesichts der guten Inhaltsstoffe auch völlig gerechtfertigt. Was mich nicht so recht überzeugt, ist der Duft – gerade im Sommer mag ich es lieber frisch und fruchtig. Insofern kommt für mich die Dusche eher im Winter in Frage. Grundsätzlich kann ich das Produkt aber weiterempfehlen.